BNP Paribas Gruppe in Luxemburg News & Presse
""
16 März 2021 -

2020: ein erfolgreiches wachstumsjahr für Arval

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken
  • 381.555 LEASINGFAHRZEUGE BZW. EIN WACHSTUM VON 6,4 %* MACHEN ARVAL ZUM EUROPÄISCHEN MARKTFÜHRER IM BEREICH FULL-SERVICE-LEASING**
  • ARVAL ÜBERTRIFFT TROTZ GESUNDHEITSKRISE DEN MARKT
  • EIN SCHLÜSSELJAHR MIT LANCIERUNG EINES AMBITIONIERTEN NEUEN STRATEGIEPLANS: ARVAL BEYOND
  • WICHTIGE PARTNERSCHAFTEN MIT SIXT, CAIXABANK, UNICREDIT BANK AUSTRIA, KAUF DER UNICREDIT LEASING FUHRPARKMANAGEMENT GMBH UND ERÖFFNUNG EINER NEUEN NIEDERLASSUNG IN KOLUMBIEN
  • VERSTÄRKTE SOZIALE VERANTWORTUNG (CSR) VON ARVAL WIRD VON ECOVADIS MIT DER PLATIN-MEDAILLE FÜR DAS BESTE PROZENT DER BRANCHE AUSGEZEICHNET
  • LEASINGFLOTTE VON ARVAL LUXEMBOURG WÄCHST UM 18 %

Arval ist Spezialist für Full-Service-Fahrzeugleasing und neue nachhaltige Mobilitätslösungen. Dank der Servicequalität des Unternehmens, seiner Fähigkeit, schnell zu reagieren und neue Möglichkeiten zu nutzen, des widerstandsfähigen Geschäftsmodells sowie der Stabilität der BNP Paribas Gruppe zeichnet sich Arval im Jahr 2020 durch ein deutlich über dem Markt liegendes Wachstum aus.

2020 wuchs die Leasingflotte von Arval verglichen mit 2019 um 6,4 %* und erreichte 1.381.555 Fahrzeuge. Die Corporate-Flotte erreichte im Jahr 2020 die Marke von 1 Million Fahrzeuge. Die Retail-Flotte (KMU und Privatpersonen) verzeichnete ein Wachstum von 15,7 %, wobei 100.000 Fahrzeuge auf Privatleasing entfielen. Im Bereich Mid-Term Rental wuchs die Flotte um 6 %. Die 7.200 Mitarbeiter von Arval betreuen 300.000 Kunden in 30 Ländern.

2020: Ein solides Jahr trotz Pandemie

Während der Gesundheitskrise wurden die Teams von Arval weltweit mobilisiert, um die Kontinuität der Kundendienstleistungen zu gewährleisten. Dank einer guten IT-Infrastruktur konnten ab März 2020 mehr als 99 % der Mitarbeiter von Arval sicher von zu Hause aus arbeiten. Darüber hinaus stellte das Unternehmen Beschäftigten im Gesundheitswesen in 12 Ländern etwa 350 Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung. Des Weiteren unterstützte Arval seine Kunden während der gesamten Krise aktiv durch flexible Vertragsbedingungen und Vertragsverlängerungen. Arval hat seine Remarketing-Strategie für Gebrauchtwagen während der Coronakrise vorangetrieben und seine B2B-Vertriebsaktivitäten durch einen Privatkunden-Ansatz mit vollständig digitaler Customer Journey ergänzt. Als Reaktion auf die neuen Mobilitätstrends nach dem Lockdown startete das Unternehmen im Mai 2020 „The Journey Goes On“, eine wegweisende Angebotsinitiative, die Kunden von Arval mit sicheren, nachhaltigen und kostengünstigen Mobilitätslösungen bei der Wiederaufnahme ihrer Geschäftsaktivitäten unterstützen soll.

Highlights 2020

Nach dem 30. Jubiläum im Jahr 2019 unternahm Arval im Oktober 2020 mit der Vorstellung des neuen Strategieplans Arval Beyond einen wichtigen Schritt, um das Unternehmen auf eine Welt im Wandel vorzubereiten. Arval setzt dabei auf seine wesentlichen Stärken, stellt aber sein Geschäftsmodell neu auf, um den neuen Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden. Arval Beyond umfasst vier Angebotsinitiativen: Mobilität über das reine Autoleasing hinaus, zum Beispiel durch die kürzlich erfolgte Einführung von Fahrradleasing in acht Ländern (360° Mobility), Technologien zugunsten der Kunden von Arval (Connected & Flexible), starke Partnerschaften (Arval Inside), Verantwortung und Nachhaltigkeit als zentrales Thema von Arval (Good for you, Good for all).

Aufgrund der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und seinen Kunden hat Arval im Jahr 2020 eine ambitionierte CSR-Strategie als Reaktion auf die Umweltprobleme entwickelt und sich für 2025 beispiellose Ziele gesetzt: eine Flotte von 500.000 Elektrofahrzeugen und die Reduzierung des durchschnittlichen CO2-Ausstoßes um 30 % für die gesamte Flotte. 2020 nahm Arval eine Vorreiterrolle in der Elektromobilität ein und verzeichnete bei Bestellungen von batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen ein doppelt so hohes Wachstum wie die Märkte seiner Geschäftstätigkeit. Auch das Thema Diversität ist Teil der CSR-Politik von Arval. So steht beispielsweise das Programm Arval Women in Action für die Überzeugung, dass die Frauen von heute den Weg für die Frauen von morgen ebnen werden.

Ganz im Einklang mit dem neuen Angebot Arval Inside wurden im Jahr 2020 Partnerschaften mit wichtigen Partnern auf der ganzen Welt verlängert oder geschlossen. Hierzu zählen beispielsweise SIXT (zunächst in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Belgien) und die CaixaBank Payments & Consumer Group in Spanien und Portugal. Im Rahmen einer neuen Kooperationsvereinbarung mit der Unicredit Bank Austria konnte Arval durch den Kauf der UniCredit Leasing Fuhrparkmanagement GmbH seine Position in Österreich stärken. Alle diese Partnerschaften setzen einen starken Fokus auf die Digitalisierung des Kundenerlebnisses und die Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsangebots mit gemeinsamen, vernetzten und elektrifizierten Mobilitätslösungen.

Das Wachstum von Arval im Jahr 2020 ist nicht nur auf starke Partnerschaften zurückzuführen, sondern auch auf die geografische Expansion. Das Unternehmen hat seine Präsenz in Lateinamerika durch die Eröffnung einer neuen Niederlassung in Kolumbien in Partnerschaft mit Relsa verstärkt. Dies untermauert die Entwicklung von Arval an der Seite seiner Partner in der Region.

2021: Neue Horizonte im ersten Jahr von Arval Beyond

Im Jahr 2021 wird Arval seine Strategie mit konkreten Zielsetzungen weiterverfolgen. Zu den Projekten für dieses neue Jahr gehören:

  • neue Services, um den Anforderungen von Unternehmen noch besser gerecht zu werden: Arval Mobility Hub, Arval Mobility App, Arval Mobility Consulting, die international im Rahmen des Angebots 360° Mobility von Arval Beyond eingeführt werden;
  • das erneute Ziel, ein doppelt so hohes Wachstum der Bestellungen batteriebetriebener Elektrofahrzeuge zu erreichen wie der Markt, unterstützt durch ein 2021 beginnendes transformatives CSR-Projekt;
  • ein ambitioniertes Partnerschaftsprogramm, um neue Zielgruppen und Länder zu erreichen.

„Die Krise im Jahr 2020 hat gezeigt, dass unsere für Arval Beyond festgelegten Prioritäten vollkommen den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Arval ist heute noch stärker und zeichnet sich am Markt durch Leistung, Pioniergeist und seine CSR-Ziele aus. Ich blicke sehr zuversichtlich auf dieses Jahr, in dem viele Projekte und Initiativen anstehen. Die Investitionen, die wir heute tätigen, werden unsere Position im Jahr 2021 und in den kommenden Jahren stärken, und wir streben dieses Jahr an, unser 2020 erzieltes Flottenwachstum zu übertreffen“, so Alain van Groenendael, Chairman und CEO von Arval.

* Wachstumsrate Ende des Zeitraums 2019-2020 auf vergleichbarer Basis

** Markenunabhängiges Full-Service-Leasing  

ARVAL LUXEMBOURG: LEASINGFLOTTE WÄCHST 2020 WEITER UM 18 %

Im Jahr 2020 hat Arval seine Position als wichtiger Akteur am Markt für operatives Leasing von Firmenfahrzeugen und Mobilitätslösungen in Luxemburg gefestigt. Die Gesellschaft verzeichnete 2020 einen starken Anstieg ihrer Flotte um 18 % auf über 10.000 Leasingfahrzeuge. Dieses über dem luxemburgischen Markt für operatives Leasing liegende Wachstum untermauert den seit mehreren Jahren anhaltenden Wachstumstrend und belohnt Arval Luxembourg für seine verlässliche Servicequalität während der Gesundheitskrise.

Arval Luxembourg hat 2020 erneut das Zertifikat „Best Workplace Luxembourg“ erhalten, das vom Institut „Great Place to Work“ an Unternehmen mit attraktiven Arbeitsbedingungen vergeben wird. Diese Auszeichnung spiegelt das Wohlbefinden der Beschäftigten von Arval wider und ist der guten Kommunikation zwischen Geschäftsführung und Mitarbeitenden zu verdanken.

Im November 2020 verstärkte Arval Luxembourg sein Engagement im Bereich der gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung durch die Unterstützung des Sozialunternehmens Reforest’Action, das in erster Linie das Ziel verfolgt, auf die Bedeutung der Wälder aufmerksam zu machen und diese zu schützen.

So hat sich Arval Luxembourg verpflichtet, in Luxemburg 10.000 Bäume während der Pflanzsaison 2020-2021 zu pflanzen.

Übersicht der Angebote von Arval Luxembourg im Jahr 2020:

  • Arval Mid-Term Rental, das Leasingangebot für Laufzeiten von 1 bis 24 Monaten, ist am luxemburgischen Markt weiterhin erfolgreich und verzeichnet einen Anstieg der 2020 abgeschlossenen Verträge um nahezu 25 %. Diese Lösung wird dem Wunsch luxemburgischer Unternehmen nach Flexibilität gerecht, die sie in Spitzenzeiten, im Saisongeschäft, für verschiedene Beschäftigungsphasen (Probezeit, befristete Arbeitsverträge) oder aufgrund der Erfordernisse in der aktuellen Gesundheitskrise benötigen.
  • Arval Luxembourg hat seine Partnerschaft mit BGL BNP Paribas fortgesetzt, um über das Filialnetz der Bank Private Lease anzubieten, eine Lösung für langfristiges Fahrzeugleasing, die sich an Privatpersonen mit Wohnsitz in Luxemburg richtet. Im Laufe des Jahres wurden mehrere Angebote lanciert, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppe der Privatkunden gerecht zu werden. Der Fokus lag insbesondere auf der Förderung der neuen Elektro- und Hybridantriebe.
  • In der Absicht, sich auch weiterhin als innovativer Akteur auf dem Luxemburger Markt einzubringen, hat Arval ein neues grünes Mobilitätsangebot auf den Weg gebracht, das Unternehmen, Gebietskörperschaften und auch Privatpersonen den Zugang zu Elektro- und Hybridfahrzeugen erleichtern soll.

Dieses integrierte Angebot umfasst auf Basis monatlicher Leasingraten:

  • operatives Leasing von Elektro-/Hybridfahrzeugen, die dank technologischer Innovationen eine immer größere Reichweite bieten,
  • aber auch leichteren Zugang zu Ladeinfrastrukturen durch die Einrichtung von Ladestationen in Unternehmen oder bei den Autofahrern zu Hause.

In dem Bestreben, seinen Kunden ein umfassendes Lösungsspektrum zu bieten, hat Arval Luxembourg im 2. Halbjahr 2020 das Angebot Arval Easy Travel eingeführt. Dieses bietet den Fahrern die Möglichkeit, ihr Hauptfahrzeug mit Elektroantrieb zeitweise gegen ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor auszutauschen, das ihren Mobilitätsanforderungen in der betreffenden Situation besser gerecht wird. So zum Beispiel gegen ein Fahrzeug, das für eine Urlaubsfahrt oder unter anderen Umständen kurzfristig benötigt wird.

Véronique Bourgois, General Manager von Arval Luxembourg, erklärt: „Die in dem schwierigen Umfeld der Gesundheitskrise im Jahr 2020 verzeichneten Ergebnisse bestätigen den strategischen Kurs, den wir seit mehreren Jahren verfolgen. So hat insbesondere die kontinuierliche Unterstützung unserer Kunden durch unsere Teams in Verbindung mit einem flexiblen Angebot zur Kundenzufriedenheit beigetragen. Im Einklang mit der Strategie Arval Beyond setzen wir 2021 auf die Servicequalität unseres Teams in Luxemburg und unser Know-how im Bereich der umweltfreundlichen Mobilitätslösungen.“