BNP Paribas Gruppe in Luxemburg News & Presse
""
25 Juni 2020 - ,

Die BNP Paribas Gruppe in Luxemburg veröffentlicht ihren Nachhaltigkeitsbericht 2019

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Die BNP Paribas Gruppe in Luxemburg setzt sich im Einklang mit ihrem Unternehmensleitbild aktiv für eine verantwortungsvolle und nachhaltige Wirtschaft ein. Inzwischen ist dieses Ziel zu einem strategischen Schwerpunkt geworden, und die verantwortungsvolle Unternehmenskultur wird auf allen Ebenen der Bank praktiziert. In ihrem Nachhaltigkeitsbericht 2019 präsentiert die Bank eine Analyse der Auswirkungen ihrer Aktivitäten – sowohl im Hinblick auf den internen Geschäftsbetrieb als auch auf die Produkte und Lösungen, die sie ihren Kunden anbietet.

Vor dem Hintergrund der aktuellen weltweiten Gesundheitskrise gewinnt die gesellschaftliche und ökologische Unternehmensverantwortung mehr denn je an Bedeutung. Daher hat die Bank seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen solidarische Maßnahmen ergriffen und diese an der Seite anderer in der Krise engagierter Akteure umgesetzt, um die am stärksten betroffenen Menschen zu unterstützen.

Um Organisationen zu helfen, die Unterstützung benötigten, erhielten die von der Arbeit freigestellten Mitarbeiter von BGL BNP Paribas die Möglichkeit, sich bei gemeinnützigen Aktionen von anerkannten Organisationen als Freiwillige zu engagieren.

Die Bank bemüht sich auch um die finanzielle Unterstützung von Organisationen, die sich in dieser Krise um schutzbedürftige Menschen kümmern. So verdoppelt die Bank jede Spende von Mitarbeitern an Vereine in der Großregion, die sich im Gesundheitsbereich, für schutzbedürftige Menschen oder in der medizinischen Forschung engagieren.

Seit Beginn der Krise hat die Bank dem Gesundheitsministerium 5.000 FFP2-Masken und 30.000 OP-Masken übergeben. Sie stellt den Start-ups des Lux Future Lab während der Gesundheitskrise die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung und hat ihre internen Verfahren angepasst, um alle Lieferanten sofort nach Rechnungserhalt zu bezahlen.

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms, das die BNP Paribas Gruppe in über 30 Ländern auf den Weg gebracht hat, wurde ein Betrag von insgesamt 100.000 Euro an drei Vereine gespendet: die Fondation Hôpitaux Robert Schuman, Caritas Luxembourg und Stëmm vun der Strooss.

Vor Kurzem hat die Bank ihre Aktion „Solidarität in Coronazeiten“ ins Leben gerufen. Für jede mit einer Kreditkarte von BGL BNP Paribas vorgenommene Zahlung fließen von der Bank 10 Cent in einen Hilfstopf, aus dem die Wohnkosten für Menschen beglichen werden, die sich aufgrund der Coronakrise in finanziellen Nöten befinden und nicht mehr in der Lage sind, bestimmte Rechnungen zu bezahlen oder laufende Kosten zu decken.

Geoffroy Bazin, Country Head der BNP Paribas Gruppe in Luxemburg und Vorsitzender des Executive Committee von BGL BNP Paribas, betont: „Die Corona-Gesundheitskrise wirkt sich auf zahlreiche Bereiche unseres Lebens aus. Wir müssen gemeinsam darauf hinwirken, die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen, gleichzeitig aber auch den dringenden Umweltproblemen Rechnung tragen und in umweltfreundliche Technologien investieren. Diese Krise führt nicht nur dazu, dass unser Engagement an Sinn und Legitimität gewinnt. Sie erfordert von uns auch zusätzliche Maßnahmen, um den Übergang zu einer nachhaltigeren und gerechteren Wirtschaft zu beschleunigen. Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung ist für uns keine leere Phrase, sondern fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie – und unsere Raison d‘être.“

Zum CSR-Bericht 2019

Pressekontakte BGL BNP Paribas:
Eliane Thines                          +352 42 42-62 64                  eliane.thines@bgl.lu
Corinne Thill                          +352 42 42-30 85                   corinne.thill@bgl.lu