2017, ein Rekordjahr für Cardif Lux Vie - BNP Paribas Luxemburg
BNP Paribas Gruppe in Luxemburg News & Presse
""
17 April 2018 -

2017, ein Rekordjahr für Cardif Lux Vie

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken
  • Der Umsatz in 2017 beläuft sich auf 2,8 Milliarden Euro (+19,6 %)
  • Das verwaltete Vermögen Ende 2017 beträgt 22,2 Milliarden Euro (+10,6 %)
  • Das Nettoergebnis vor Steuern[1] erreicht 52,9 Millionen Euro (+0,4 %[2])

Zum 31. Dezember 2017 erwirtschaftet Cardif Lux Vie einen Umsatz von 2,8 Milliarden Euro (+19,6 % im Vergleich zu 2016) und belegt damit im Hinblick auf die Prämieneinnahmen den zweiten Platz im Ranking der luxemburgischen Versicherungsgesellschaften[3]. Die Gesellschaft weist zudem ein verwaltetes Vermögen von 22,2 Milliarden Euro und ein Nettoergebnis vor Steuern von 52,9 Millionen Euro aus, was einen Anstieg von 0,4 % gegenüber 2016 bedeutet2. Cardif Lux Vie bestätigt damit seine Position als wichtiger Akteur auf dem luxemburgischen Lebensversicherungsmarkt, mit einem kräftigen Wachstum der Aktivität in allen Geschäftsbereichen, d. h. Wealth Management, Retail und Employee Benefits.

Vor diesem Hintergrund setzt Cardif Lux Vie die Umsetzung seines Transformationsplans 2020 fort, um mehr denn je die Kunden, die Partner und die Mitarbeiter in den Mittelpunkt seiner Entwicklungsstrategie zu stellen.

Wealth Management: 72 % der Zuflüsse in fondsgebundene Produkte

Cardif Lux Vie festigt die Solidität seiner Position, die auf der internationalen Diversifizierung der Märkte, aus denen seine Kunden stammen, der Vertriebsmärkte, der Partner und der angebotenen Lösungen aufbaut. Die Bruttozuflüsse im Bereich Wealth Management sind gegenüber 2016 um fast 22 % gestiegen; davon flossen 72 % in fondsgebundene Produkte. Die Nettozuflüsse verzeichnen ihrerseits einen Rekordanstieg von 57 % und belaufen sich auf über 1,3 Milliarden Euro. Bei den fondsgebundenen Anlagen hält die Gesellschaft über 4.700 interne Individualfonds, die bei rund hundert Depotbanken verwahrt und von über 240 Vermögensverwaltern verwaltet werden.

Retail: Ein Rekordanstieg um 19 % bei der Vorsorge

Der Geschäftsbereich Retail von Cardif Lux Vie verzeichnet sehr gute Ergebnisse in der Sparte Vorsorge, mit Zuflüssen in Höhe von 18 Millionen Euro und einem Anstieg von 19 % gegenüber 2016. Die Zuflüsse in der Sparte Sparen stabilisieren sich ihrerseits bei über 100 Millionen Euro im Jahr, was insbesondere einem einzigartigen Angebot auf dem Markt (Vertrag, der ein großes Spektrum an fondsgebundenen Produkten in Kombination mit einem attraktiven Allgemeinen Fonds bietet) und einem im Vergleich zu 2016 um 14 % gewachsenen Teilbereich Plansparen zu verdanken ist. Im Rahmen seines Transformationsplans setzt Cardif Lux Vie seine Investitionen in die Umgestaltung seines Angebots, das immer stärker auf die neuen Erwartungen der Kunden ausgerichtet ist, fort.

Employee Benefits: Beachtlicher Anstieg der Aktivität

Der Geschäftsbereich Employee Benefits (bzw. Gruppenversicherung) verzeichnet gute Ergebnisse, mit einem Wachstum der wiederkehrenden Prämien im Bereich Sparen (+2 % im Vergleich zu 2016) und einem stetigen Anstieg der Zuflüsse im Bereich Vorsorge (+26 % im Vergleich zu 2016), mit einem Volumen von 11,5 Millionen Euro. Cardif Lux Vie beweist damit sein Know-how bei der Ausarbeitung maßgeschneiderter Pläne und seine Vorrangstellung auf dem lokalen Markt.

„Für Cardif Lux Vie war 2017 ein Rekordjahr mit hervorragenden Ergebnissen in allen Geschäftsbereichen, was seine Stellung als wichtiger Akteur im Sektor der luxemburgischen Lebensversicherungen, einer in raschem Wandel befindlichen Branche, bestätigt.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, wächst Cardif Lux Vie weiter und wandelt sich zugleich, um das Kunden- und Partnererlebnis stetig zu verbessern. Zur Unterstützung einer ehrgeizigen Entwicklung im Bereich der Automatisierung und Digitalisierung während der kommenden Monate und Jahre werden erhebliche Investitionen in strategische Programme getätigt, darunter die Anpassung unserer IT-Infrastruktur.

Jacques FaveyrolAußerdem arbeitet das Unternehmen an der Umsetzung einer bewussten Politik der sozialen und umweltbezogenen Verantwortung, die auf einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft abzielt (insbesondere über unsere Anlagen im Allgemeinen Fonds, welche die Realwirtschaft finanzieren sollen) und es uns ermöglicht, uns am Aufbau einer nachhaltigen Zukunft zu beteiligen und zugleich die Performance und die Stabilität sicherzustellen“, so Jacques Faveyrol, CEO von Cardif Lux Vie.

Wichtigste Zahlen zum 31.12.2017
279 Mitarbeiter/innen  
Umsatz 2,8 Milliarden EUR
Verwaltetes Vermögen 22,2 Milliarden EUR
Nettoergebnis vor Steuern[4] 52,9 Millionen Euro

 Über Cardif Lux Vie

Cardif Lux Vie ist eine luxemburgische Versicherungsgesellschaft, die zu den führenden Akteuren des Marktes zählt. Die Gesellschaft verfügt über eine solide Aktionärsstruktur (BNP Paribas Cardif, BGL BNP Paribas und Ageas) und profitiert damit von einer starken lokalen und internationalen Verankerung.

Das Angebot von Cardif Lux Vie richtet sich an die speziellen Anforderungen von Kunden in verschiedenen sich ergänzenden Märkten: Lebensversicherungen für Privatkunden, Gruppenversicherungen für Unternehmen und internationale Lebensversicherungen als Instrument der Vermögensstrukturierung.

Privatkunden und Gewerbetreibenden in Luxemburg und der Großregion bietet Cardif Lux Vie über die Netze der Allfinanzdienstleister globale und integrierte Lösungen mit hohem Mehrwert an. Für vermögende, international ausgerichtete Kunden operiert die Gesellschaft im Rahmen des freien Dienstleistungsverkehrs und kann hierbei auf ein ausgedehntes Netzwerk von erstklassigen Partnern (Private Banking-Institute, Finanzinstitute, Broker…) zurückgreifen. Cardif Lux Vie bietet maßgeschneiderte und langfristige Lösungen an, die sich auf ein umfassendes Instrumentarium im Bereich der Vermögensplanung stützen.

[1] Nettoergebnis vor Steuern gemäß den lokalen Lux-GAAP-Standards, entsprechend einem Vorsteuerergebnis nach IFRS (Konzernrechnungslegung) in Höhe von 63,5 Millionen Euro.

[2] Ohne Sonderposten.

[3] Quelle: ACA-Bericht 2018.

[4] Nettoergebnis vor Steuern gemäß den lokalen Lux-GAAP-Standards, entsprechend einem Vorsteuerergebnis nach IFRS (Konzernrechnungslegung) in Höhe von 63,5 Millionen Euro.