BGL BNP Paribas unterstützt die Kinderheime und das Centre Formida von arcus - BNP Paribas Luxemburg
BNP Paribas Gruppe in Luxemburg News & Presse
""
16 April 2019 -

BGL BNP Paribas unterstützt die Kinderheime und das Centre Formida von arcus

Einem Freund weiterleitenEinem Freund weiterleiten DruckenDrucken

Überreichung von zwei Schecks im Gesamtwert von 10.000 Euro

Vor Kurzem fand am Hauptsitz von BGL BNP Paribas eine Scheckübergabe zugunsten der Kinderheime und des Centre Formida von arcus statt. Die Abteilungen Corporate Banking und Asset & Liability Management (Treasury) von BGL BNP Paribas hatten entschieden, anstelle von Geschenken zum Jahresende die Vereinigung mit einer gemeinsamen Spende zu unterstützen. In Anwesenheit der Vertreter dieser beiden Geschäftsbereiche wurden den Verantwortlichen der Vereinigung zwei Schecks im Gesamtwert von 10.000 Euro überreicht.

In den „Kannerhaiser“ von arcus werden Kinder und Jugendliche begleitet und betreut, die sich in einer schwierigen familiären Situation befinden, einem erhöhten Risiko von Gefährdungen ausgesetzt sind und eine zeitlich befristete räumliche Trennung von ihren Eltern benötigen. In den Wohngruppen der „Kannerhaiser“ finden die Betroffenen einen sicheren Ort des respektvollen Umgangs miteinander. Die Förderung der Gesundheit und der schulischen Entwicklung, der Aufbau familiärer und sozialer Beziehungen, die Befähigung zu einer eigenständigen Lebensgestaltung, die Schaffung eines strukturierten Alltags sowie die Unterstützung bei der Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse kennzeichnen die sozialpädagogische Arbeit in den Lebensgruppen.

Entdecken, lernen und teilnehmen – darum geht es im „Centre Formida“, wo Kinder und Jugendliche die Welt des Handwerks und der Kreativität erkunden können. Im Rahmen künstlerischer, ästhetischer und experimenteller Projekte eignen sie sich dabei im Kontext der Kreislaufwirtschaft den Umgang mit den verschiedensten Materialien an. So entwickeln die jungen Menschen einen eigenen Lebensentwurf, schulen ihre Sozialkompetenzen und werden direkt in die Instandhaltung des Zentrums eingebunden. Auch Jugendliche ohne jede Zukunftsperspektive werden aufgenommen, damit sie eine sinnvolle Beschäftigung finden und motiviert werden, zusammen mit den Allerkleinsten kreative Projekte umzusetzen.

Mit dieser Initiative unterstreicht BGL BNP Paribas einmal mehr ihr Engagement als verantwortungsbewusstes Unternehmen, das sich aktiv am sozialen und gesellschaftlichen Leben des Landes beteiligt.

 

Über arcus asbl

arcus ist eine gemeinnützige Vereinigung, hervorgegangen aus christlich inspirierten karitativen Hilfswerken, die seit mehr als 60 Jahren als gemeinsames Anliegen die soziale, pädagogische und therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien haben. Die Werte und Traditionen der Gründungsmitglieder stellen die Grundlage ihrer Handlungsphilosophie dar und leiten arcus in der Gestaltung und Entwicklung ihrer Aktivitäten und Dienste. Zu den Gründungsmitgliedern von arcus zählen die Vereinigungen „Aide Familiale“, „Clara Fey“, „Fir ons Kanner“, „Françoise Dufaing“ und „KMA Victor Elz“. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 steht der Gedanke der Unterstützung und des Schutzes im Zentrum aller Dienstleistungen von arcus, sei es als Träger von Angeboten zur Kinderbetreuung oder ambulanter Leistungen in der sozialpädagogischen Familienhilfe und im Pflegekinderwesen, sei es als Anbieter von Kinderheimen für Kinder und Jugendliche oder durch ihr pädagogisches Wirken im Jugendhaus oder in der Beratung und Begleitung von Suchtabhängigen und deren Familien durch den Dienst „Quai 57“. Die stetige Verbesserung der Angebote unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Vorstellungen der Zielgruppen sowie die Entwicklung innovativer Ansätze in der sozialpädagogischen Arbeit bestimmen den Arbeitsalltag der Menschen, die bei arcus

arbeiten. Mit dem Zentrum „focus“ verfügt arcus über eine eigene Einrichtung für Ausbildung und Qualitätsmanagement, in dem die angebotenen Dienstleistungen professionalisiert und die Mitarbeiter in ihrer Kompetenzentwicklung und ihren persönlichen Stärken gefördert werden.